Desinfektion von Trinkwasser mit dem Wirkstoff Chlordioxid

English Language
Gefahr durch Legionellen

E-Mail

Telefon

+49-(0)5138 -708 78 38
tägl. 8 – 15 Uhr, freitags bis 12 Uhr

Anschrift

Rohrbeckweg 6, D – 31319 Sehnde

Die Richtlinie VDI-MT 6023 Blatt 4 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen – Qualifizierungen für Trinkwasserhygiene“ dient als Schulungsbasis und ist in vier Kategorien unterteilt:

  • Kategorie A ist für verantwortlich Planende
  • Kategorie B für Ausführende
  • Kategorie FM für Betreiberpersonal und
  • Kategorie C für Nutzer einer Trinkwasser-Installation vorgesehen.

Der VDI betont, dass die Bedeutung einer solchen Installation für ein gesundes Wohnen und Arbeiten eine Verständigung aller verantwortlicher Partner voraussetzt. Die Gesamtverantwortung liegt hierbei beim Unternehmer im Sinne der Trinkwasserverordnung (TrinkwV), also dem Betreiber oder Inhaber.

Der VDI rät dazu, die Inhalte der Richtlinienreihe VDI 6023 in die entsprechenden Studien- und Ausbildungspläne aufzunehmen. Da in der Trinkwasserhygiene ständig neue Erkenntnisse gewonnen werden, wird empfohlen, die Schulungen alle fünf Jahre zu wiederholen.