biostream® ZERO zur Desinfektion von Behandlungseinheiten bei Zahnärzten.

biostream® ZERO zur Desinfektion von Behandlungseinheiten bei Zahnärzten

Die komplette Desinfektion von Behandlungseinheiten dient der Sicherheit Ihrer Patienten!
biostream® ZERO zeichnet sich nicht nur durch ein hervorragendes antimikrobielles Wirkprofil aus, sondern besitzt auch unter anwendungstechnischen Gesichtspunkten optimale Eigenschaften. 

Die Mehrzahl der am Markt verfügbaren Desinfektionsmittel für Dentaleinheiten basiert auf Wasserstoffperoxid. Wasserstoffperoxid ist im Gegensatz zu biostream® ZERO jedoch nur ein schwaches Oxidationsmittel und muss 25 x höher dosiert werden, um die gleiche Wirkung zu haben. Außerdem ist gemäß Trinkwasserverordnung vorgeschrieben, dass Wasserstoffperoxid nach erfolgter Desinfektion im Gegensatz zu biostream® ZERO fast komplett ausgespült werden muss. Dieser Aspekt ist insbesondere unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten von Bedeutung, da jeder zusätzliche Spül-Aufwand höhere Kosten verursacht.

Setzen Sie deshalb besser auf Chlordioxid, das als aktiver Wirkstoff in unserem Produkt biostream® ZERO zum Einsatz kommt.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es um eine fest verbaute Desinfektionseinheit geht oder das sogenannte Bottle-Care-System genutzt wird: Hygienisch einwandfreies Trinkwasser in der Behandlungseinheit sollte durchgängig vorhanden sein. biostream® ZERO desinfiziert wirkungsvoll die komplette Behandlungseinheit und die hiermit verbundenen Winkelstücke, Turbinen und natürlich die kompletten Wasser führenden Leitungen. Bereits aufgewachsener Biofilm wird ebenfalls effektiv bekämpft.

Die Materialverträglichkeit eines Desinfektionsmittels spielt unter wirtschaftlichen Aspekten bei der Desinfektion von Gegenständen mit einem hohen Materialwert eine besondere Rolle. Und auch hier kann biostream® ZERO mit dem Wirkstoff Chlordioxid punkten:
Durch den optimierten pH-Wert ist eine Korrosion nahezu ausgeschlossen. Diese hervorragende Materialverträglichkeit gepaart mit seiner außerordentlichen Desinfektionswirkung ohne Keimresistenzbildung, lassen biostream® ZERO zum Mittel der Wahl werden, wenn es um eine wirkungsvolle Desinfektion von Behandlungseinheiten geht.

Pilze, Algen, Viren und pathogene Keime werden durch den trinkwasserzugelassenen Wirkstoff Chlordioxid wirkungsvoll bekämpft und abgetötet. In der Fachsprache nennen sich diese Keime Pseudomonaden (Pseudomonas), E.Coli und Legionellen.

 

Speibecken beim Zahnarzt
Vorteile Chlordioxid biostream - Desinfektion

Ihre Vorteile:

  • einsatzbereit innerhalb von nur 3 Stunden
  • wirksam über den gesamten Trinkwasser-pH-Bereich
  • geeignet für Alu-Tanks
  • nochmals geringere Chloratbildung als Vorgängerversion
  • 25-fach stärker als Wasserstoffperoxid (gem. DVGW-Arbeitsblatt W291)
  • hochwirksam gegen:
    Pseudomonas aeruginosa
    (Pseudomonaden, Pseudomonas)
    Escherichia coli
    (E.coli) und coliforme Bakterien
    Legionellen / Legionella pneumophila
  • ohne Schwermetalle (Silber, Kupfer)
  • keine Keimresistenz-Bildung bekannt

 

Unsere Zulassungen:

  • Euro-Norm DIN EN12671 “Chlordioxid”
  • EU-Trinkwasserverordnung
  • konform Artikel 95 (2) (EU) Nr. 528/2012 / Biozidrichtlinie
  • DVGW Arbeitsblatt W291 und ist somit zur Desinfektion von Wasserverteilungsanlagen zugelassen.
  • Richtlinie Nr. 5 des AK der Küstenländer für Schiffshygiene
  • DVGW Arbeitsblatt W224 „Dosierung einer vor Ort hergestellten Chlordioxidlösung”
  • DIN 2001-2 / DIN 2001-2:2009-04 “Trinkwasserversorgung aus Kleinanlagen und nicht ortsfesten Anlagen – Teil 2: Nicht ortsfeste Anlagen – Leitsätze für Anforderungen an Trinkwasser, Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Anlagen; Technische Regel des DVGW”
  • Wirkstoff zugelassen von der United States Environmental Protection Agency (EPA) zur Desinfektion von Trinkwasser
  • Der aktive Wirkstoff wird bereits seit Mitte der 50er Jahre zur Desinfektion von Trinkwasser in Wasserwerken eingesetzt

Wussten Sie schon?

Wasserstoffperoxid ist kein zugelassenes Trinkwasser-Desinfektionsmittel.
Gemäß UBA-Liste (Anhang zur Trinkwasserverordnung) wird Wasserstoffperoxid
dort nur mit dem Verwendungszweck „Oxidationsmittel“ und nicht als
„Desinfektionsmittel“ genannt.

biostream® ZERO für Zahnärzte

Erfahren Sie in diesem Infoblatt, wie Sie Behandlungseinheiten effektiv mit dem biostream® ZERO – Konzentrat desinfizieren und so Biofilme und Bakterien entfernen können.

  • Informationen 100% 100%

Wir haben für Sie Infoblätter im PDF-Format erstellt, die Sie ganz einfach herunterladen können.
Treffen Sie die Wahl!

Grundlagenwissen Trinkwasser

Wir erklären Ihnen auf nur 5 Seiten, welche Produkte zur Desinfektion von Trinkwasser zugelassen sind und warum silberhaltige Produkte in den USA mittlerweile als Pestizid gekennzeichnet werden müssen.

Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten:

Die Empfehlungen an das Trinkwasser in zahnärztlichen Behandlungseinheiten werden von der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) festgelegt und sind eindeutig. Die Gefahren von Verkeimungen bei Behandlungseinheiten sind bekannt.

Bereits im Mai 2015 hat die Landeszahnärztekammer Thüringen ein Infoblatt mit dem Titel „Hygienebegehungen und Kontrollen nach dem Medizinproduktrecht in Zahnarztpraxen“ herausgegeben – hier wird u.a. auf die wasserführenden Systeme der Behandlungseinheiten eingegangen. Auch das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (BW) geht in seinem Merkblatt „Informationen zu wasserführenden Systemen in der zahnärztlichen Behandlungseinheit (Dentaleinheiten)“ auf die Problematik von Verkeimungen und Biofilm-Bildung ein.

Auf Basis von eigenen Erfahrungen des Gesundheitsamtes (LGA BW) wird empfohlen, je nach Vorbefund etwa halb- bis vierteljährliche Wasserproben nehmen zu lassen und diese nicht nur auf koloniebildende Keime untersuchen zu lassen – sondern auch auf Pseudomonas aeruginosa, da dieser Keim für die Biofilm-Bildung verantwortlich gemacht wird. „Untersuchungen auf Legionellen brauchen nicht öfter als einmal jährlich durchgeführt zu werden, wenn der Vorbefund keinen entsprechenden Keimnachweis erbrachte“, teilt das LGA BW außerdem mit.

Gegen diese gefährlichen Biofilme wird bereits seit Jahren in der (Zahnarzt-)Praxis biostream® ZERO eingesetzt. Bekämpfen auch Sie wirkungsvoll Keime, Viren und Bakterien in Ihrer Zahnarztpraxis. Der Wirkstoff des biostream® ZERO ist auch für den Einsatz in sogenannten Bottle-Care-Systemen zugelassen.

dr-werleinLEIBNIZ‑UNIVERSITÄT HANNOVER BESTÄTIGT WIRKSAMKEIT

Eine durch die biostream® GmbH in Auftrag gegebene Untersuchung des Institutes für Lebensmittelwissenschaft und Ökotrophologie der Leibniz-Universität Hannover unter Führung von Dr. rer. nat. H.-D. Werlein bestätigt in 1.620 Einzeltests eine Wirksamkeit von 99,9 % des Produktes biostream® ZERO gegenüber im Trinkwasser vorkommender Keime bei Einwirkzeiten von nur 5 Minuten.

Die biostream®-Produkte werden seit 2001 erfolgreich zur Desinfektion in Schienenfahrzeugen und auf Schiffen, in zahlreichen Krankenhäusern und Kliniken und von namhaften Getränkeherstellern in der Praxis eingesetzt. Tests am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Ökotrophologie der Leibniz-Universität Hannover unter Führung von Dr. rer. nat. H.-D. Werlein bestätigten erneut die exzellente Wirksamkeit. Dr. rer. nat. Hans-Dieter Werlein ist verantwortlich für den Bereich Lebensmittelhygiene und -mikrobiologie.

biofilm-uni-hannoverLEGIONELLEN UND BIOFILME NACHHALTIG BEKÄMPFEN

Legionellen (z.B. Legionella pneumophila) stellen ein wasserhygienisches Problem dar, welches oftmals unterschätzt wird. Sie sind außerdem Auslöser der Legionärskrankheit (Legionellose).

Legionellen siedeln sich in den sogenannten Biofilmen an, die von z.B. wasserstoffperoxidhaltigen Desinfektionsmitteln nur schlecht bis gar nicht bekämpft werden können. Auch Chlor hat eine weniger starke Desinfektionskraft als der in unseren Produkten vorhandene Wirkstoff Chlordioxid.

Die biostream®-Produkte sind laut aktueller Trinkwasserverordnung als Desinfektionsmittel für Trinkwasser zugelassen. Außerdem entsprechen unsere Produkte den aktuellen Anforderungen der Biozid-Richtlinie.

 

FAKTEN, DIE FÜR UNS SPRECHEN: BIOSTREAM®-PRODUKTE ÜBERZEUGEN

Mit den biostream® - Konzentraten auf Basis von Chlordioxid haben Sie jetzt die Möglichkeit, Trinkwassertanks, trinkwasserführende Leitungen und Trinkwassersprudler - Flaschen zuverlässig zu desinfizieren. Benutzen Sie den Wirkstoff der Wasserwerke ohne teuren Technikaufwand.

Der aktive Wirkstoff in den biostream®-Produkten (Chlordioxid) wird bereits seit Mitte der 50er-Jahre zur Desinfektion von Trinkwasser in Wasserwerken genutzt. Zur Herstellung werden dort aufwendige und teure Anlagen eingesetzt, die jetzt nicht mehr nötig sind. Stellen Sie das effektive Chlordioxid ganz einfach selbst her und profitieren Sie von der perfekten Wirksamkeit gegen E.Coli, Pseudomonaden und Legionellen!

Desinfizieren Sie gesetzeskonform Trinkwasserleitungen, Schankanlagen und Tanks in Wohnmobilen, Campingfahrzeugen und auf Booten und Jachten.  Keimfreies Trink- oder Prozesswasser für Industrie und Handel lassen sich mit den Konzentraten der biostream® GmbH problemlos umsetzen - sprechen Sie uns an. Unsere Produkte sind ebenfalls geeignet zur Desinfektion von Trinkwasser in Krisenzeiten, zur Notfallvorsorge bei Blackout, Stromausfall und anderen Katastrophenfällen​.

WASSERSTOFFPEROXID UND SILBERHALTIGE MITTEL SIND KEINE ALTERNATIVE

Die biostream®-Produkte ZERO und asepticaPRO entsprechen der DIN 2001-2:2009-04 (Trinkwasserversorgung aus Kleinanlagen und nicht ortsfesten Anlagen) und sie sind über den gesamten Trinkwasser-pH-Bereich wirksam. Wasserstoffperoxid wird in der DIN nicht als Desinfektionsmittel genannt – auch in der aktuellen UBA-Liste des Umweltbundesamtes wird Wasserstoffperoxid nur als Oxidationsmittel – nicht jedoch als Desinfektionsmittel genannt.

Schauen Sie mal auf das Etikett des von Ihnen zur Zeit verwendeten Desinfektionsmittels: Wenn Sie dort Wasserstoffperoxid als Wirkstoff finden, dann nutzen Sie nach Angaben des Umweltbundesamtes KEIN DESINFEKTIONSMITTEL, sondern ein Oxidationsmittel, welches nach DVGW-Arbeitsblatt W291 25 X stärker dosiert werden muss, um die gleiche Wirksamkeit zu erreichen, wie der Wirkstoff in den biostream®-Produkten.

Und falls Ihr Produkt zusätzlich noch Silber enthält: Silber ist auch nicht als Desinfektions-, sondern nur als Konservierungsmittel genannt. Außerdem findet sich folgende Anmerkung dazu in der DIN: „Nur im Ausnahmefall bei Lagerung von Trinkwasser ohne Verbrauch über eine längere Zeitspanne. Die Konservierung ersetzt nicht eine erforderliche Desinfektion von nicht einwandfreiem Trinkwasser.“

biostream® GmbH
Rohrbeckweg 6
D-31319 Sehnde
Germany

Telefon: +49-5138-7087838 (08:00 - 15:00 Uhr, freitags bis 12:00 Uhr)

E-Mail:

Zum biostream®-Shop
zur Dosierungsanleitung

Rechtliche Hinweise:
Impressum | Datenschutz | Verhaltenscodex/Code of Conduct | AGB

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Sämtliche Aussagen zur Wirksamkeit beziehen sich auf die langjährige Erfahrung der biostream® GmbH, auf Angaben aus der Fachliteratur, Gesetzen, Regelwerken und auf positive Kundenreferenzen.

Gendersprache: Wie bereits 04/2019 mitgeteilt: Auf unseren Websites verwenden wir das Wort „Mitarbeiter/Kunde/Anwender“ zur einfacheren Formulierung. Als „Mitarbeiter/Kunde/Anwender“ definieren wir jedoch nicht nur die männliche Form sondern die aktuell gebräuchliche Definition (m/w/d).

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)