Komplette Desinfektion oder z.B. nur den Tank?

Wir empfehlen immer eine komplette Desinfektion. Wenn Teile der Trinkwasserinstallation (Tank, Boiler, etc.) verkeimt sind, hat sich oftmals bereits ein Biofilm gebildet, der gefährliche Keime, wie Legionellen oder Pseudomonaden enthalten kann.

Diese Biofilme in bestimmten Leitungsabschnitten wandern auch GEGEN den Wasserstrom. Man spricht von sogenannter "retrograder Verkeimung".
Aus diesem Grund sind auch zahlreiche Wassersprender und Schankanlagen verkeimt, weil am Auslaufhahn (also ganz am Ende der wasserführenden Leitung) Keime durch Berührung mit der Hand oder Oxidation mit der Luft entstehen. Diese wandern dann von
dort in die Maschine und/oder Leitung. Deshalb macht es Sinn, das gesamte wasserführende System einmal komplett zu entkeimen. Um einer schnellen Wiederverkeimung des Trinkwassers entgegen zu wirken, sollte das Eingangswasser ebenfalls keimfrei sein.

In welchem Intervall muss ich meinen Tank reinigen?

„Können Sie Aussagen zum Reinigungsintervall treffen?"

Wir verweisen hier gerne auf die aktuelle DIN2001-2:2009-04. Hier wird festgelegt, dass bei Überschreitung der Grenzwerte und beim Verdacht auf eine mikrobiologische Verkeimung eine Desinfektion vorzunehmen ist. Trinkwasserspeicher in vermieteten Fahrzeugen müssen vom Betreiber nach jeder Vermietung entleert werden und in einwandfreiem Zustand übergeben werden. Die Anlage ist alle drei Monate zu reinigen und zu desinfzieren. Diese Reinigung und Desinfektion muss nach DVGW Arbeitsblatt W291 geschehen. Die biostream®-Produkte entsprechen diesem Arbeitsblatt. Für privat genutzte Anlagen wird ebenfalls die Anwendung dieser Norm empfohlen.

Die eben genannten drei Monate sind der DIN2001-2:2009-04 entnommen. Dieses ist ein Richtwert. Unsere Erfahrungen (und die Erfahrungen unserer Kunden) haben jedoch gezeigt, dass ein Reinigungsintervall sehr unterschiedlich sein kann. Warum? Folgende Faktoren spielen eine nicht unbedeutende Rolle:

  • Qualität des Wassers, welches getank/gebunkert wird (Temperatur, mikrobielle Beschaffenheit)
  • Qualität der Schläuche, mit denen das neue Wasser in den Tank gelangt (Lagerort?, zugelassene KTW-Trinkwasserschläuche?)
  • Alter des Tanks und der Leitungen (Biofilm? Welches Produkt wurde zur Desinfektion genutzt?)
  • Sind Filter verbaut? Wie oft werden diese gewechselt?
  • Umgebungstemperatur
  • Dauer der Lagerung des Wassers im Tank? (wird komplett neu betankt? Verbleiben Reste im Tank? Standzeiten?)

Sie sehen: Es spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, wenn es um einwandfreies Trinkwasser geht. Deshalb gibt es keine allgemeingültige Definition, wie das perfekte Reinigungsintervall auszusehen hat. Aus diesem Grund gibt es die etwas „schwammige" Formulierung „Bei Verdacht auf eine mikrobiologische Verkeimung" in der oben erwähnten DIN-Norm.

Was noch eine Rolle spielt:
Die Qualität des Eingangswassers (Keime? Bakterien?) und die Umgebungstemperatur sind wichtige Faktoren, wenn es um das Thema „Wiederverkeimung" geht. Auch die bauliche Beschaffenheit (Totleitung, Versorgungsleitungen, die über den Motorblock geführt werden) spielt eine große Rolle.
Unsere Versuche an der Uni Hannover unter Leitung von Prof. Dr. Werlein haben gezeigt, dass eine Verkeimung von Trinkwasser innerhalb von vier Tagen eintreten kann! Hier war ebenfalls die Umgebungstemperatur (Sommer), die retrograde Verkeimung und das Nutzungsintervall ein entscheidender Faktor.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir zum Thema „Wiederverkeimung" keine Aussage treffen können.

Wasserstoffperoxid ist kein Desinfektionsmittel

„Ich benutze Wasserstoffperoxid zur Desinfektion. Warum soll biostream® ZERO oder TRAVEL besser sein?"

Wasserstoffperoxid ist kein Desinfektionsmittel, sondern nur ein Oxidationsmittel! In der aktuellen UBA-Listedes Umweltbundesamtes, in der alle zugelassen Desinfektionsmittel aufgeführt sind, wird Wasserstoffperoxid auf Grund seiner geringen Desinfekionskraft nur als Oxidationsmittel geführt. Gemäß DVGW-Arbeitsblatt W291 "Reinigung und Desinfektion von Wasserverteilungsanlagen" muss Wasserstoffperoxid in einer 25 mal höheren Dosierung eingesetzt werden, um die gleiche desinfizierende Wirkung wie der bei den biostream®-Produkten eingesetzte Wirkstoff zu haben. Wir haben Ihnen auf einem Infoblatt die beiden Wirkstoffe gegenübergestellt

MMS von Dr. Humble

„Ihre Produkte produzieren Chlordioxid. Entspricht Ihr Chlordioxid demjenigen von Dr. Humble?"

So weit uns bekannt ist, wird nach dem Verfahren von Dr. Humble ein Chlordioxid-Produkt mit zahlreichen Nebenstoffen generiert, welches zur Bekämpfung von Krankheiten (Malaria oder Krebs) eingesetzt wird. Unsere Produkte sind zur Bekämpfung von Krankheiten nicht vorgesehen und nicht zugelassen. Unsere Zulassungen nach EU-Biozid-Richtlinie und deutscher Trinkwasserverordnung (biostream® ZERO / TRAVEL / asepticaPRO)  beziehen sich auf die DESINFEKTION VON TRINKWASSER. Wir können Ihnen deshalb keine Auskunft zu Anwendung und Dosierung in anderen Einsatzszenarien geben.

 

Haltbarkeit biostream® TRAVEL oder biostream® ZERO

„Wie lange ist biostream® ZERO oder biostream® ZERO haltbar?"

Beide Produkte werden Ihnen in zwei Komponenten geliefert: Eine Flasche mit Flüssigkeit und einer Feststoff-Komponente. Bei den 250-Milliliter-Gebinden erhalten Sie eine Tablette, die sich im Deckel der Flasche befindet - bei den größeren Gebinden erhalten Sie eine separate Flasche, die eine Pulverkomponente erhält. Trocken gelagert, ist diese Produkt-Kombi 2 Jahre haltbar. Nach Aktivierung (Tablette in die Flüssigkeit gegeben oder Feststoffkomponente in die Flüssigkeit gegeben), ist das nach der Reaktionszeit entstandene Produkt maximal 2 Monate haltbar. In dieser Zeit können Sie Trinkwasser effektiv desinfizieren und Keime & Bakterien (E.Coli, Pseudomonas, Legionellen) effektiv abtöten. Ein eventuell vorhandener Biofilm wird ebenfalls destabilisiert.

Anmerkung: Wenn größere Gebinde bestellt werden (1, 5, 25, 60 Liter), dann muss die Aktiverung KOMPLETT geschehen. Eine Aufteilung in kleinere Gebinde ist im Nachhinein nicht möglich, da sich die Feststoffkomponente entmischt („Müsli-Effekt") und somit eine normgerechte Aktivierung nicht garantiert wird!

Kombination biostream® ASEPTICA + TRAVEL

„Wieso benötige ich in einem Wohnmobil noch zusätzlich biostream® TRAVEL?"

Der Inhalt eines Fläschchens biostream® asepticaPRO ist ausreichend für 100 Liter Trink- / Tankwasser. Eventuell vorhandene Bakterien, wie z.B. E.Coli, Legionellen und Pseudomonaden werden innerhalb von Minuten inaktiviert. Der Tank muss beim Einhalten der Dosierung nicht mehr extra ausgespült werden, da der Wirkstoff Chlordioxid im biostream® asepticaPRO laut Trinkwasserverordnung zum Verbleib im Trinkwasser zugelassen ist.

Da sich jedoch in vielen Fällen gezeigt hat, dass bereits Biofilme in den Tanks und Leitungen aufgewachsen sind, empfehlen wir eine sogenannte Grundsanitation. Hier wird biostream® TRAVEL in höherer Dosierung in den Tank eingebracht. Laut DVGW-Regelwerk W291 ist der Inhalt einer Flasche biostream® TRAVEL (250 ml) ausreichend für 100 Liter Tankinhalt. Nach einer Einwirkzeit von 30-45 Minuten muss das Wasser aus dem Tank komplett entleert werden. Danach ist die wasserführende Anlage ausreichend desinfiziert und die Keime sind abgetötet. Bei der nächsten Befüllung des Tanks ist es dann ausreichend, nur noch biostream® asepticaPRO hinzuzugeben.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie stark der Bewuchs durch einen Biofilm in Tank und Leitungen ist, empfehlen wir, die Anwendung zu wiederholen. 

Kontakt:

biostream® GmbH, Rohrbeckweg 6, D-31319 Sehnde
Telefon: +49-5138-7087838
Telefax: +49-5138-7087836
E-Mail: info@biostream.de

Kontaktformular

Sitemap

Rechtliche Hinweise:

Impressum & Datenschutz
 
Desinfektionsmittel sicher/vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung/Etikett und Produktinformationen lesen.

Sämtliche Aussagen zur Wirksamkeit beziehen sich auf die langjährige Erfahrung der biostream® GmbH, Angaben aus der Fachliteratur, Gesetzen und Regelwerken und positive Kundenreferenzen.